Institut


 

Institut StimmART

München

"Man kann einem Menschen nichts beibringen, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken"
(Zitat: Galileo Galilei)

In meinem Institut StimmART München möchte ich einen geschützten Raum bieten für individuelle Entwicklungsprozesse. Gesangsunterricht auf höchstem universitärem Niveau gepaart mit genügend Freiraum für Kreativität, Freude und damit effektiven Fortschritt.


ERFOLGSGESCHICHTEN....


 
pic

Georgia Gounari

Sopran

Stimmfach: lyrischer Sopran
Rollenprofil: Pamina, Norina, Giulietta
Ausblick: Donna Anna, 1.Dame, Rusalka

Studienstatus:

  • Bachelor; Hochschule FRANZ LISZT Weimar abgeschlossen
  • Klasse Sabine Lahm
  • fortführend Master Hochschule FRANZ LISZT Weimar


bisherige Erfahrungen:

  • Konzerte und Theateraufführungen in Griechenland, Deutschland und den USA
  • Solistin des Universitätschores Athen
  • rege Konzerttätigkeit u.a. Botschaft Russland Konzerthaus P. Solomonides Zypern, Auditorium Kapodistrias Universität




 

pic

Jana Lea Hess

Mezzosopran

Stimmfach: Mezzosopran
Rollenprofil: Dorabella, Charlotte,
Ausblick: Santuzza, Ortrud, Eboli

Studienabschluss:
  • Master Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
  • Klasse Sabine Lahm

bisherige Erfahrungen:
  • Gastvertrag Bühne Solo Theater Nordhausen, Thüringen (Spielzeit 2013/14)
  • Partie der Julia in "Der Vetter aus Dingsda" von Eduard Künnecke, Studiotheater Schloss Belvedere Weimar
  • Partie der Sandrina "Línfedeltá delusa" von Joseph Haydn,
  • Studiotheater Schloss Belvedere Weimar
  • rege Konzerttätigkeit
  • Hauptpartie der Gouvernanten, Britten: "Turn of the Screw", Schloss Belvedere
  • Hauptpartie der Baronin, Lortzing Wildschütz, Philharmonie Jena; Leitung: Markus Frank
  • 2017 Konzerttournee Weimar, Frankfurt, Strasbourg: Wesendoncklieder von Richard Wagner
  • Mai 2018 Jenaer Philharmonie "Mutter", Hänsel und Gretel, 2016
  • Fachwechsel zum Mezzosopran
  • Förderpreis Gesangswettbewerb Stimmenzauber Herxheim


 
pic

Luise Höcker

Mezzosopran

Studienabschluss:

  • Master Konzertgesang Hochschule für Musik und Theater München
  • Klasse Sabine Lahm



Ausbildungsstatus:

  • Akademistin des Rundfunkchores Berlin

  • Master Konzertgesang an der Hochschule für Musik und Theater München

  • Diplom Gesang und Musiktheater an der Hochschule für Musik und Theater München und der Bayerischen Theaterakademie August Everding


 

bisherige Erfahrungen:

  • Konzertsolistin mit Orchestern wie den Münchener Symphonikern, dem JSB Ensemble Stuttgart, den Barockorchestern La Réjoussance und Capella Musica Sacra sowie mit dem ensemble octopus für musik der moderne unter DirigentInnen wie Ulf Schirmer, Helmut Rilling, Ulrich Nikolai und Konstanzia Gourzi

  • auf der Opernbühne u. a. als Cherubino in Mozarts „Le Nozze di Figaro“, als Lucretia in Benjamin Brittens „The Rape of Lucretia“ und als Mezzosoprano in Claude Viviers Oper „Kopernikus“ im Rahmen der Münchener Biennale

  • Interpretin zahlreicher Liederabende; wichtige Impulse in Meisterkursen mit Helmut Deutsch sowie in den Liedklassen von Tobias Truniger und Céline Dutilly

  • Ensemblesängerin u. a. in zahlreichen Konzerten mit dem Rundfunkchor Berlin mit Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, dem Deutschen Sinfonie-Orchester Berlin und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter namhaften Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Kent Nagano, Christian Thielemann, Marek Janowski, Sir Marc Elder, Simon Halsey und Gijs Leenaars

  • Christl und Klaus Haack Preis, Deutschlandstipendium, Stipendien des Richard Wagner Verbands München sowie von Yehudi Menuhin Live Music Now

  • ab Sommersemester 2018 Lehrauftrag für Gesang am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg

  • ab Wintersemester 2018 Lehrauftrag für Gesang LMU München; Dozentur Gesang Berufsfachschule für Musik Sulzbach-Rosenberg

pic

Anna Karmasin

Sopran

Stimmfach: lyrischer Koloratursopran

Rollenprofil: Pamina, Giulietta, Juliette
Ausblick: Donna Anna, Traviata, Marguerite

Studienstatus:
  • Master; Hochschule für Musik und Theater, München,
  • Liedklasse: Prof. Donald Sulzen, Prof. Siegfried Mauser,
  • Gesangsklasse Sabine Lahm
bisherige Erfahrungen:
  • Opernpartien: Pamina, Adele, Susanna in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • gefragte Barockinterpretin u.a. Zusammenarbeit mit den Barockensembles Concerto München, "a quattro" und  "il concerto piccolo"
  • renommierte Konzerstätten und Festivals: u.a. Festlicher Sommer in der Wies, Herkulessaal der Residenz München, Klassik am Odeonsplatz, München
  • Orchester: u.a. Neue Süddeutsche Philharmonie, neue internationale Philharmonie, Münchner Philharmoniker
  • Dirigenten: u.a. Konrad von Abel, Krzystof Urbanski
  • Neue Musik: Ensemble Blauer Reiter: "Pierrot Lunaire" in der Allerheiligen Hofkirche, München, Herbst 2015
  • BR-Live-Übertragung: November 2015 Vortrag zweier Uraufführungen im Rahmen der Eröffnung des Israelischen Konsulates, München
  • regelmäßige Liederabende im In- und Ausland - Duo-Partner: Rie Kimura, Marco Ricelli und Berno Scharf
  • Stipendiatin der Christl und Klaus Haack-Stiftung sowie Trägerin des Deutschlandstipendiums
  • November 2016 Debut in der Philharmonie München
  • 2018 Finalistin Richard Strauss Wettbewerb München
 




 
pic

Anika Ram

Sopran

Stimmfach: groß lyrischer bis jugendlich dramatischer Sopran
Rollenprofil: Gräfin, Micaela, Marie (Smetana)
Ausblick: Donna Elvira, Agathe, Feldmarschallin

Studienabschluss:

  • Master; Hochschule FRANZ LISZT Weimar
  • Klasse Sabine Lahm
  • fortführend Master Hochschule Felix Mendelssohn-Bartholdy Leipzig


bisherige Erfahrungen:

  • Talentförderung Bayrischer Landesjugendchor/Singakademie
  • zahlreiche Preise bei Jugend musiziert
  • Auslandssemester an der Escuela superior de canto, Madrid
  • Gastverträge Bühne Solo:
  • Theater Nordhausen Spielzeit 2013/2014
  • Jenaer Philharmonie "Hänsel", Hänsel und Gretel 2014
  • Nationaltheater Weimar 2014/15: 2. Dame, Zauberflöte
  • Jenaer Philharmonie "Hexe", Hänsel und Gretel, 2016
  • Nationaltheater Weimar 2015/16: 2. Dame, Zauberflöte
  • Februar 2017: Partie der "Gänsemagd", Engelbert Humperdinck unter der Leitung von Sebastian Weigle (GMD Oper Frankfurt)
  • Nationaltheater Weimar 2016/17: 2. Dame, Zauberflöte
  • Nationaltheater Weimar 2017/18: 2. Dame, Zauberflöte
  • Mai 2018 Jeaner Philharmonie "Hexe", Hänsel und Gretel


 

pic

Charlotte Schmidt

Mezzosopran

Stimmfach: lyrischer Mezzosopran

Rollenprofil: Dorabella, Orlovsky, 2. Dame

Ausblick: Charlotte, Carmen

 

Studienabschluss:

  • Bachelor; Hochschule FRANZ LISZT WEIMAR

  • Klasse Sabine Lahm

 

Bisherige Erfahrungen:

  • Talentförderung Bayerischer Landesjugendchor/Singakademie

  • Preis bei Jugend musiziert

  • rege Konzerttätigkeit

  • 2015 Partie der Verkäuferin (Kurt Weill „Der Silbersee“)

  • Frühjahr 2016 Partie der Amme (Musiktheater nach E.T.A. Hoffmann „Der Sandmann“)

  • Dezember 2016 Altsolo (Johann Sebastian Bach „Weihnachtsoratorium 1-3“)

  • Mai 2017 Altsolo Requiem (Wolfgang Amadeus Mozart)

Alumni

pic

Vera Maria Bitter

Mezzosopran

Stimmfach: lyrischer Mezzo
Rollenprofil: Dorabella, 2.Dame, Olga
Ausblick: Charlotte, Carmen, Marguerite (Berlioz)

Studienstatus:
  • Bachelor; Hochschule FRANZ LISZT Weimar
  • Klasse Sabine Lahm
  • fortführend Master; Universität Mozarteum Salzburg; Klasse Prof. Andreas Macco

bisherige Erfahrungen:
  • Audi-Jugendchorakadamie (Leitung: Martin Steidler, Kent Nagano);
  • Konzertreisen u.a. Singapur, Taiwan, Tschechien, Italien
  • rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland
  • Gastvertrag Bühne Solo: Spielzeit 2013/14 Theater Nordhausen/Thüringen
  • Konzertengagements mit dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg unter Kent Nagano beim Audi Sommerfestival Ingolstadt und in der Laeiszhalle, Hamburg; Sommer 2016
  • November 2016 Hänsel in Humperdinck`s "Hänsel und Gretel" Jenaer Philharmonie
  • Dezember 2016 Polly in Britten`s "The Beggars opera" im Schloss Belvedere
  • Februar 2017 Tochter des Wirts in der Oper "Die Königskinder" von Enegelbert Humperdinck unter der Leitung von Sebastian Weigle (GMD Oper Frankfurt)
  • Februar/März 2017 Gastvertrag Bühne solo Theater Erfurt "Sid, die Schlange, die singen wollte"
  • März 2017 Studiotheater Belvedere "Zita" in Puccini`s Gianni Schicchi  (musikalische Leitung: Valenitn Egel; Regie: Doris Heinrichsen)
  • Dezember 2017 Montreal: Maison Symphonique, Bach Magnificat Alt-Solo, Saint-Saens Weihnachtsoratorium Mezzosopransolo unter Kent Nagano und dem Montreal Symphonic Orchestra
  • Mai 2018 "Hänsel" in konzertanten Aufführungen von "Hänsel und Gretel" in und mit der Jenaer Philharmonie; Leitung: Ulrich Vogel
  • Stipendiatin des Richard Wagner Verbandes 2018, Bayreuth

 
pic

Franziska Eberhardt

Sopran

Stimmfach: Koloratursoubrette
Rollenprofil: Servilia, Oscar, Morgana
Ausblick: Susanna, Ännchen, Adele
 
Studienstatus: 
  • Bachelor; Hochschule FRANZ LISZT Weimar
  • Klasse Sabine Lahm
  • Master Alte Musik; Hochschule Felix Mendelssohn-Bartholdy Leipzig
 
bisherige Erfahrungen:
  •  Gründungsmitglied des Vokalensembles Sjaella (Leipzig)
  •  Konzertreisen u.a. nach Polen, Finnland, Italien, Israel und in die USA
  • 1. Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe
  • solistische Zusammenarbeit mit dem Institut für Alte Musik Weimar
  • Auslandssemester am Birmingham Conservatoire, England 
 
pic

Margarita Greiner

Mezzosopran

Stimmfach: Mezzosopran
Rollenprofil: Sesto, 3. Dame, Orlovsky, Olga,
Ausblick: Dalila, Carmen, Charlotte, Jeszibaba

Studienstatus:

  • Master; Hochschule FRANZ LISZT Weimar
  • Klasse Sabine Lahm


bisherige Erfahrungen:

  • Klavierstudium Hochschule für Musik Leipzig (Diplom mit Auszeichnung)
  • solistische Zusammenarbeit mit der Jenaer Philharmonie,Staatskapelle Weimar und dem Philharmonischen Chor Weimar
  • Debüt als Argene (F. Conti „Penelope“) beim Festival für Alte Musik „Güldener Herbst“ 2013 in Gotha mit dem Barockorchester La Folia,
  • Partie der Wilhelmine (E. Künneke „Der Vetter aus Dingsda“), Studiotheater des Schloss Belvedere, Weimar
  • Titelpartie in der Uraufführung von „Die Marmorpuppe“ (G. B. do Nascimento) im Januar 2016
  • Partie des Nerone, Monteverdi "L`incoronazione di Poppea", Schloss Belvedere, Weimar
  • Partie der Gräfin, Lortzing "Wildschütz", Philharmonie Jena, Leitung: Markus Frank
  • 2016/17 Stipendiatin der "Charlotte-Krupp Stiftung" aufgrund "herausragender künstlerischer Leistungen"
  • Auslandssemester am Conservatorio Giuseppe Verdi, Milano
  • 2017/18 Stipendiatin der "Charlotte-Krupp Stiftung" aufgrund "herausragender künstlerischer Leistungen"
  • ab Februar 2018 Festengagement als Alt 2 im Opernchor der Deutschen Oper Berlin




 

pic

Marleen Mauch

Sopran

Stimmfach: leicht lyrischer Sopran


Studienabschluss 2017
  • Konzertexamen Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar
  • Klasse Prof. Siegfried Gohritz/Sabine Lahm

bisherige Erfahrungen:
  • Debüt als Elisetta in "Die heimliche Ehe" von Cimarosa am Theater Nordhausen, 2013
  • Partie der Adina in L`elisir d`amore von Donizetti im Studiotheater des Schloss Belvedere Weimar, 2014
  • Gretel in Humperdincks Märchenoper "Hänsel und Gretel" Jenaer Philharmonie 2014
  • Partie der Vespina "Línfedeltá delusa" von Joseph Haydn, 2015
  • deutschlandweite Konzerttätigkeit u.a. mit dem Ensemble Souni Dorati
  • Sopranpartie in Bach`s h-moll Messe unter der Leitung von Konrad Junghänel in Weimar und Jerusalem
  • 2017 Sopranpartie in szenischen Aufführungen der Johannespassion von Johann Sebastian Bach im Teatro Massimo in Palermo unter der musikalischen Leitung Ignazio Schifani und Regie von Pippo Delbono - Co-Produktion des Teatro Massimo, Palermo mit dem Teatro del Opera Roma und dem Teatro San Carlo, Napoli.
  • 2017 Konzertexamen
pic

Mai Sasaki

Sopran

Stimmfach: lyrischer Sopran


Studienabschluss 2017
  • Master; Hochschule FRANZ LISZT Weimar
  • Klasse Sabine Lahm

bisherige Erfahrungen:
  • zahlreiche Liederabende
  • rege Konzerttätigkeit im Raum Berlin, Süddeutschland und Österreich
  • Debüt als "Sebastian" in der Uraufführung "Die Mamorpuppe" von Giordano Bruno do Nascimento, Weimar
  • 2016 Tournee mit der Konzertdirektion Schlote, Salzburg als "Madre" in Madama Butterfly von Puccini
  • 2017 Mitglied der Schola des Rundfunkchores Berlin
  • 2017 Preisträgerin des Internationalen Gesangswettbewerbs der Munot Opernspiele in der Schweiz
pic

Anna Schmid

Sopran

Stimmfach: lyrischer Koloratursopran
Rollenprofil: Blonde, Zaide, Nanetta
Ausblick: Königin der Nacht, Olympia, Zerbinetta

Studienstatus:

  • Bachelor; Hochschule FRANZ LISZT Weimar
  • Klasse Sabine Lahm
  • fortführend Master; Folkwangs-Hochschule Essen; Klasse Prof. Martin Wölfel


bisherige Erfahrungen:

  • zahlreiche Auftritte im Schauspielbereich
  • Debüt als Giannetta in Donizettis "Elisir d`Amore" im Studiotheater des Schloss Belvedere, Weimar
  • 2015 Titelpartie in der Benatzky Operette "Meine Schwester und ich" im Studiotheater des Schloss Belvedere, Weimar
  • Partie des Grechtchens, Lortzing: Wildschütz, Philharmonie Jena, Leitung: Markus Frank
  • Partie der Billy in der Uraufführung der Roadoper "Bonnie and Clyde" von Christian Diemer am Theater Nordhausen 2017