Philosophie

pic

Meine Philosophie

Leitsatz meiner pädagogischen Tätigkeit, ist für mich ein Zitat von Augustinus:

 

ICH WILL , DASS DU BIST“

 

Wir Sänger/Gesangspädagogen sprechen immer gerne und oft vom Material, das uns zur Verfügung steht. Das größte „Material“, das wir haben, sind aber nicht ausschließlich diese zwei kleinen Wunderwerke an Stimmbändern. Das größte Material ist eben auch unsere Persönlichkeit - die des Lehrers, aber vor allem die des Schülers.

Wir Gesangspädagogen sind in erster Linie selbst Sänger – wir haben Jahre, sogar Jahrzehnte damit verbracht unser „ICH“ auszubilden und zu formen. Wir lernten und lernen das Wunderbare, das in uns wohnt - unsere Stimme – zuzulassen und unser ganzes Selbst zum Klingen zu bringen. Wir stehen als Sänger/innen immer im Mittelpunkt unseres eigenen Klanges, unseres eigenen Seins - und das im Rampenlicht auf der Bühne. Wir verkörpern Rollen und stellen alle Facetten unserer Persönlichkeit zur Verfügung – bewusst und unbewusst.

Wenn wir vom ausübenden Sänger zum Gesangspädagogen werden, ist es wichtig, sich dieses ausgeprägten „Ich`s“ bewusst zu sein. Es ist aber auch unabdingbar, im Bewusstsein dieses starken „Ich`s“, zum „Du“ überzugehen. Das bedeutet unseren Schüler/unsere Schülerin als wunderbares „Material“ zu sehen, das UNS ausgewählt hat es formen, lehren und leiten zu dürfen.

Ich als „Sängerausbilder“ bin dafür da, die Individualität des Einzelnen zu sehen, damit wir helfen eben nicht uns nachzueifern, uns zu imitieren, uns gar zu kopieren oder auf Dauer an uns zu binden.

Wir helfen dem lernenden Sänger, der lernenden Sängerin vielmehr seine/ihre Stimme, seine/ihre Persönlichkeit, sein/ihr künstlerisches Ich zu entdecken, zu entwickeln und zum Strahlen zu bringen.